Smart am Ring – Rennsport Ditigal

Während sich bei Rock am Ring alles um Musik dreht, geht es bei „smart am Ring“ um die digitale Innovation einer Connectivity Box – das optiMEAS smartMINI + dashboard. In einem schnittigen Porsche flitzt das smartMINI dort seine Runden und ermöglicht über das dashboard Fahrern & Technikern eine permanente und mobile Fahrzeugüberwachung.

 

Die Firma MTO Engineering aus Ladbergen ist spezialisiert auf „Chiptuning“ – individuelle Leistungs- und Verbrauchsoptimierung für verschiedenste Fahrzeuge. Rennsport ist die große Leidenschaft der beiden Geschäftsführer Torsten Osterhaus und Oliver Pauli. Und für die Kraftstoff einsparung bei Diesellokomotiven haben Sie sogar die DB Innovations Challenge 2016 gewonnen. Über den gemeinsamen Kunden DB kam auf der Suche nach einer smarten Fahrzeugüberwachung auch der Kontakt zu optiMEAS zustande. Nachdem schon einiges mit anderen Anbietern ausprobiert wurde, war MTO bereits nach 10 Minuten von der optiMEAS Lösung überzeugt. Torsten Osterhaus ist begeistert von der Kombination aus smartMINI und dashboard: „Man ist jederzeit und überall mit dem Fahrzeug verbunden und kann alles live mitverfolgen.“ Das stellt sich vor allem bei einem 24-Stunden-Rennen als sehr vorteilhaft heraus. Techniker müssen nicht vor Ort sein. Sie können per Ferndiagnose und Fernwartung reagieren. Und die wechselnden Fahrer können auf diese Weise online miteinander in Kontakt bleiben – frei nach dem Motto: Mehr Augen sehen auch mehr. Über das im Porsche, Modell 991_2 Cup, eingebaute smartMINI werden CAN Daten erfasst, gespeichert, ausgewertet und übertragen. Auf dem dashboard als interaktives Steuerpult können sämtliche Betriebszustände live & in Historie als Gesamtbild dargestellt und analysiert werden. Das dashboard ist je nach Anwendung individuell konfi gurierbar und bietet verschiedenste Darstellungsmöglichkeiten und Funktionen zur Überwachung: Ampelvisualisierung, Verlaufs- und Statusanzeigen, Streckenkarten, Zoom, Sprachpakete, Zeitstempel, Multi-Tenant, Alarm bei Grenzwertüberschreitung und vieles mehr. Die Überwachung von motorrelevanten Daten wie Motortemperatur, Kraftstoff temperatur, Kühlerzustand, Öldruck oder Spritzqualität unterstützt nicht nur Rennen, sondern sichert grundsätzlich die Verschleißkontrolle und realisiert vorausschauende Instandhaltung.

 

 

Eine Herausforderung dabei ist die ununterbrochene Netzabdeckung. Gerade VLN-Rennen am Nürburgring werden von vielen tausend Menschen vor Ort auch digital verfolgt, weshalb das hohe Funkaufkommen gelegentlich für Störungen sorgen kann. MTO und optiMEAS arbeiten mit Hochdruck gemeinsam daran, auch unter diesen Umständen einen lückenlosen Datenempfang zu erreichen. Vom Empfang verschiedener Netzanbieter über die Sendeleistung passiver oder aktiver Antennen bis hin zu personalisierten Karten mit gesondertem Datenbereich wird alles ausgelotet. Damit entwickelt sich die Lösung immer weiter, wird noch robuster, sicherer und ergiebiger. Robustheit und Sicherheit spielen auch bei den neuesten Projekten in Planung eine entscheidende Rolle, bei denen es um Schiff sortung und Motorenüberwachung von Yachten oder Jetskis geht.

 


Das spannende Thema „Rennsport digital“ verbindet MTO als Motorenspezialist und optiMEAS als Digitalisierungsexperte zu einer vielversprechenden Partnerschaft.   Ein weiteres gemeinsames Projekt ist ein System zur Lokomotiven-Instandhaltung und Verschleißkontrolle für die private Verkehrsgesellschaft Netinera Deutschland GmbH. Auch hier ist das Onlinedashboard auf jedem PC oder Handy darstellbar, über das z.B. Soll- und Ist-Druck graphisch überwacht werden. Die Frequenz gibt Aufschluss darüber, ob eine Fehlfunktion bei Regler, Pumpe oder Filter die Ursache eines Druckabfalls ist. Ferndiagnose und Überwachung ermöglichen auch Alarmierungen bei Vandalismus oder unbefugtem Zutritt und eine Verbrauchsoptimierung durch Analyse des Fahrprofils.

 

 

 

 

You may also like

Translate »